Donnerstag, 12. März 2015

Das Problem mit dem leeren Tisch.....{RUMS}

Hallo ihr Lieben!
In meiner Wohnung gibt es einen großen Tisch der nur bei Familienfeiern gedeckt wird. Ansonsten ist seine Hauptfunktion, mir als Schneidetisch zu dienen. Den Rest der Zeit ist er leer. Irgendwann hat mich das gestört und ich habe überlegt, womit ich der Leere Abhilfe schaffen kann. Herauskam die Idee eines Tischläufers mit den wunderschönen Stoffen von Kate Spain aus der Serie "Horizon".

Die Idee zu dem Muster stammt von The {Studio} Blog by April Rosenthal. Ich habe mich für das Muster entschieden, da man eine leichte Ungleichmäßigkeiten der einzelnen Streifen nicht so leicht erkennt.

Seit meinem ersten Versuch von Free Motion Quilting bei den Weihnachtsgeschenken, habe ich mir vorgenommen weiter zu üben. Also gesagt, getan....
Mein Motto dabei: warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ;)
Ich konnte mich für kein Muster entscheiden, deswegen habe ich 3 verschiedene maritime Muster verwendet und gleichmäßig auf dem Tischläufer verteilt.
Es ist noch nicht perfekt, aber ich bin zufrieden. Ich hatte anfangs Schwierigkeiten mit meinem Oberfaden, denn er ist immer gerissen. Eine neue Nadel und auch Anpassungen an der Fadenspannung haben nicht geholfen. Also habe ich das Aurifil Garn von einer Freundin ausgeborgt und siehe da: kein Fadenreißen mehr :) Für die Zukunft muss ich es nur mehr schaffen, dass meine Hände und mein Fuß synchron werden und ich sollte lernen in die richtige Richtung zu lenken. ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Elke

Verlinkt bei: Create in Austria und da es nur für mich und meinen Tisch ist, darf mein Tischläufer auch zu RUMS

Kommentare:

  1. Haha... wieso einfach, wenn es kompliziert geht.. dieses Motto kenne ich auch.. wieso tut man sich das eigentlich an *lach* ... ja weil das Ergebnis dann doch meist toll ist... du hast ganz wunderbar gequiltet... ich bin auch gerade dabei es zu lernen...
    LG birgit

    AntwortenLöschen