Donnerstag, 24. September 2015

Meine erste Frau Madita

Hallo ihr Lieben!
Ein weiteres Projekt für meine neue Overlock war die Frau Madita. Da sich der Herbst nun schon ankündigt, kann man schon lange Ärmel nähen. ;-)
Für mich ist das Nähen mit der Overlock immer noch wie ein Besuch in einer anderen Galaxie. Aber wie sagt man so schön: Übung macht den Meister ;-)
Wie man sieht habe ich es nicht geschafft die Enden perfekt zu nähen:
Ich musste dann noch zusätzlich eine kleine Falte nähen, da mein Bündchen an einer Stelle nicht mit genäht war. Was habe ich daraus gelernt: Ich sollte meine Nähwerke zwischen drinnen immer umdrehen und kontrollieren ob die zusammengenähten Stellen ok sind und feststecken wäre auch hilfreich. ;-)
Aber ich denke meine Frau Madita ist trotzdem tragbar und sie zählt momentan zu meinen Lieblings-T-Shirts. :-)

War für euch die Overlock Anfangs auch etwas wie eine fremde Galaxie?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Elke

Verlinkt bei: Create in Austria, RUMS

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallo
      Erstmal: Es tut mir furchtbar leid ich, habe versehentlich deinen Kommentar gelöscht. (Mein Browser hatte sich aufgehängt und ich hab geklickt und weg war der Kommentar, dabei wollte ich nur antworten).
      Deswegen füge ich deinen Text hier als Zitat ein (Gott sei Dank bekomm ich die Kommentare immer als Mail):
      "Also erst mal: Wunderschönes Shirt, du sieht toll damit aus und wenn man so strahlt wie du, dann sind kleine Nähfehler wirklich nebensächlich (zumal man sie nur selber sieht, Nichtnäher achten auf sowas meistens gar nicht).
      Ich hab zwei Monate gebraucht bis ich mich an meine neue Overlock gewagt habe, weil ich so einen Heidenrespekt vor ihr hatte...
      Dass sich die Nähte treffen gelingt mir selbst heute nicht immer, bei Säumen nähe ich meist mit der Nähmaschine vor - aber quer zur späteren Naht.
      Ich bin mir jedenfalls sicher, dass du noch zu einer Expertin werden wirst :)
      Liebe Grüße, Christine "

      Ich habe mich wahnsinnig über deinen lieben Kommentar gefreut. Vielen Dank :)
      Ja ich glaube selbst ist man besonders kritisch mit seinen Werken und den anderen fällt es nicht auf. Wie meinst du das mit quer zur späteren Naht?
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Es ist absolut und auf jeden Fall tragbar... deinen Respekt verstehe ich ... immerhin ist ja gleich der Stoff abgeschnitten beim Nähen... heute denke ich da gar nicht mehr drüber nach und lege einfach los... nicht lang, dann geht es dir auch so .
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Bin gespannt wie lange es bei mir dauert, bis ich nicht mehr an das Messer denke.
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen